Bolognese

you will find the englisch receipt after the german one, so please scroll down. Thank you.

6-8 Personen / 6-8 persons

Zubereitungszeit ca. 3h - 4h / preparation 3h - 4h

 

Die Königin unter den Nudelsaucen ist mein absoluter Favourite. Ich liebe Bolognese, außerdem ist es praktisch, gleich mal 3-4 Protionen mehr machen und am nächsten Tag gefüllte Cannelloni oder eine Lasagne draus machen und somit gleich 2 Fliegen mit einer Klappe. Perfekt und hervorragend vorzubereiten, die Gäste können auch 1 Stunde später kommen - denn je länger die Bolo kocht, umso leckerer wird sie.

 

Bolognese

 

1 kg Rinderhack

2 große Stücke geräuchertes Bauchfleisch (ca. 400 - 500 Gramm)

4 - 5 Karotten

3 - 4 Zwiebeln

3 - 4 Knoblauchzehen

5 - 6 Stangen Staudensellerie

1 - 2 EL Zucker

2 EL Tomatenmark

1 kg reife Tomaten oder 500ml passierte Tomaten

1 l kräftiger Rotwein

500 ml Rinderfond

frisch gemahlener Pfeffer

Meersalz

1 - 2 EL rosenscharfer Paprika

1 - 2 EL edelsüßer Paprika

1 EL Cayennepfeffer

1 Lorbeerblatt

6 - 8 Zweige frischer Thymian

6 EL Olivenöl

 

 

 

 

1. Karotten, Staudensellerie, Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Wenn die Tomaten frisch sind entweder einfach würfeln und den Strunk rausschneiden, ich bevorzuge es, die Tomaten im Ofen vorzugaren, dazu halbiere ich die Tomaten, entferne den Strunk und ritze die Haut mit einem scharfen Messer ein.

Die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit braunem Zucker bestreutes Backblech geben. Das Blech in den Backofen geben und grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft, dauert ca. 15 Minuten. Das Blech herausnehmen und die Haut mit einer Gabel abziehen. Die Tomaten dann auf dem Blech zerdrücken, je nach Geschmack mit Pfeffer, Salz und Knoblauch würzen. ABER! vorsicht, der Rinderfond, der Rotwein und der Rest der Zutaten sind kräftig, daher nicht zu viel würzen.

 

2. 3 EL des Olivenöls in einen großen Schmortopf geben und erhitzen, die Zwiebeln dazugeben und gut anschwitzen, den Zucker eingeben und die Zwiebeln karamellisieren, den gewürfelten Knoblauch zugeben, etwas weiter anbraten, dann die Karotten und den Sellerie zugeben. Alles zusammen sollte so lange im Topf bleiben, bis sich leichte Röstaromen gebildet haben.

Das Gemüse dann aus dem Topf nehmen

 

3. Nun das restliche Olivenöl in den Topf geben und erhitzen, das Hackfleisch dazugeben und kräftig anbraten, 1 EL scharfen und edelsüßen Paprika, etwas Meersalz und Pfeffer  dazu geben, das Tomatenmark unterrühren und unter ständigem Rühren etwas anbraten. Das Bauchfleisch dazu geben und etwas mitbraten. Dann das Gemüse wieder zugeben, alles schön erhitzen, mit dem Rotwein ablöschen, die Tomaten aus dem Ofen oder die passierten Tomaten zugeben und aufkochen. 

 

4. Jetzt das Lorbeerblatt und den Thymian zugeben und weiter köcheln lassen.

Das meiste ist jetzt erledigt, nach und nach mit dem Rinderfond aufgießen und bei milder Hitze gut 1 Stunde köcheln lassen. Jetzt kann mit weiterm Paprika, Cayennepfeffer - je nach gewünschtem Schärfegrad und Meersalz abgeschmeckt werden.

 

Die Bolo schmeckt am besten, wenn ihr sie 1 - 2h köcheln lasst UND am nächsten Tag ist sie noch besser!

 

Ich nehme am liebsten Muschlenudeln wie Orcciette, um die Sauce voll auszuschöpfen, aber natürlich sind auf klassiche Spaghetti lecker!

 

Lasst es euch schmecken und wie schon gesagt, am nächsten Tag aus den Resten einfach eine Lasagne schichten und Käse drüber - geht immer und schmeckt immer :-)